Massage

Ein hübscher Rücken kann auch entzücken. Grade bei unseren großen vierbeinigen Freunden ist ein gesunder Rücken wohl das A und O für eine lange Nutzung des Pferdes im Reitsport. Damit Pferde täglich leisten können, was wir von Ihnen erwarten, ist ein einwandfreier Bewegungsapparat wichtig. Massagen können langfristige Schäden vorbeugen und die Rittigkeit, sowie den Arbeitswillen des Tieres verbessern.

Die Massage beinhaltet das „Warm up“ Programm nach FN, um die großen Muskeln an Rücken, Kruppe und Vorhand zu lockern und zu dehnen. Des Weiteren wird speziell die Halspartie inklusive Zungenbein und Nackenband gelockert. Spezielle Griffe am Kopf des Pferdes lassen es letzten Endes entspannen, so dass die Behandlung Ihren gesamten Effekt entfalten kann.

Eine Massage hat das Ziel Faszien und Muskulatur zu lockern und zur Entspannung des Patienten beizutragen. Demnach kann sie im Grunde bei so gut wie jedem eine positive Wirkung auf das Wohlbefinden haben. Vor Turnieren, während Trainingsphasen, bei mangelnder Bewegung, im Alter oder einfach als Entspannungsprogramm. Jeder der seinem Pferd etwas Gutes tun will, ist hier richtig. Massagen können das Pferd vor dem Training auch geistig entspannen, damit es ausgeglichen und mit freiem Bewegungsapparat ins Training starten kann.

Hot Stones

Kataplasma

Herbert Kugeln

Heilerdepackung

Wärmekissen

Matrixtherapie