Mit Lasertherapie werden gezielt Nerven, Knochen, Muskeln und Haut u.a. angesprochen. Der dadurch verbesserte Stoffwechsel in den Zellen führt zu Schmerzlinderung und einer gesteigerten Regeneration. Der Laser wird dem Tier mit einem speziellen Kammaufsatz aufgelegt, dass ermöglicht eine schmerz- und stressfreie Behandlungsmethode. Die Low Level Laser Therapie ist nebenwirkungsfrei und dabei sehr erfolgsversprechend. Viele Tierärzte und Tiertherapeuten sind bereits überzeugt von der vielseitigen Wirkung des Laserlichts.

Zu den Einsatzgebieten gehören:

  • Wundheilung
    • Fleischwunden
    • Schlecht heilende Wunden
    • Frakturen
    • Abzesse
    • Hämatome
    • Narbenentstörung
  • Allergien
    • Ekzemen
    • Atemwegsbeschwerden
    • Juckreizlinderung
  • Erkrankungen im Bewegungsaparat
    • Rhabdomyolyse (PSSM, RER, SER…)
    • Arthrose/Arthritis
    • Sehen und Bänderverletztungen
    • Hufrehe
    • Hufrollenerkrankung
  • Nervale Beschwerden
    • Nervenschmerzen
    • Cauda-Equina Syndrom
    • Nervosität und Angst
    • Bandscheibenvorfall
  • Sonstige
    • Stoffwechselerkrankungen
    • Magen-Darm- Erkrankungen
    • Atemwegserkrankungen
    • Nierenerkrankungen
  • Kontraindikation
    • Fieber
    • Neoplasien
    • Direkte Augenbestrahlung
    • An Wachstumszonen der Jungtiere
    • Direkte Behandlung endokriner Organe
    • Trächtigkeit

Was ist Laser Therapie?

Bei der Laser Therapie handelt es sich um eine physikalische Therapie mit einem Low Level Laser (LLL). Mittels unterschiedlicher Programme wird Licht mit definierter Wellenlänge zwischen 600-900nm verwendet. Die Kombination aus Wellenlänge und Joule definiert das angesprochene Gewebe. So können Körperpartien gezielte behandelt werden. Durch die hocheffektive Laserdusche von MKW mit einer Gesamtdiodenleistung von 2100 mW dauert die Behandlung nur 5-30 Minuten.

Empfohlene Therapie

Die Häufigkeit und Dauer der Therapie richtet sich nach der Art der Erkrankungen. Generell sind Behandlungen zwischen 5-15 Sitzungen erfolgsversprechend. Der Abstand der einzelnen Sitzungen beträgt ca. 1 Woche (+- ½ Woche).  Oft sind aber schon kurzzeitige Verbesserungen nach der ersten Behandlung merkbar.