Matrix Therapie

Was ist eine Matrix Rhythmustherapie?

Es handelt sich hier um eine mechanische
Behandlung. Das Gerät hat einen beweglichen, tropfenförmigen Kopf der in unterschiedlichen Hz Frequenzen schwingen kann. Um zu erklären, wie die Technik genau funktioniert, möchte ich Ihnen ein paar Grundinformationen erläutern.
Unser Gewebe im Körper schwingt auf unterschiedlichen Hz Frequenzen, je nach Aufbau des Gewebes.  So schwingen zum Beispiel Zellen im Bereich von 103 Hz. Skelettmuskulatur zwischen 8-10 Hz im Ruhezustand und bis zu 30 Hz während einer Aktivität.

1995 fanden Sisken und Walker heraus, dass bestimmte Frequenzen einen positiven Einfluss auf unterschiedliche Gewebetypen haben. So unterstützt zum Beispiel eine 10 Hz Frequenz die Heilung von Bändern, während höhere Frequenzen im 20 Hz Bereich eine Kapilarisierung, also eine
Neubildung von Blutgefäßen fördert. Im weiteren Verlauf der Forschung haben sich noch viel mehr Anwendungsgebiete für die Matrixrhythmustherapie gefunden.

Wellnessmassage

Entspannungsmassage bei Stress

Triggerpunktmassage

Verspannungen, Verklebungen etc.

Schmerzlinderung

Muskelatrophien

Rekonvaleszenz

Sehnen-/ Bänderverletzungen

Gelenkmobilisation

Narbenbehandlung

Ödeme

Muskelaufbau

Shivering

COB

Akupunkturpunkte

auf offenen Wunden


Entzündungen im Behandlungsbereich


Knochenfrakturen


entzündliche rheumatische Erkrankungen

Augen sowie Augäpfeln


Tumoren, Metastasen


frische Thrombosen


metallische Implantate


frische Operation


Überempfindlichkeit gegen mechanische Schwingungen

Trächtigkeit


auf Hautveränderungen nur nach ärztlicher Rücksprache

Wie oben bereits beschrieben, ist es wichtig Kenntnis über die unterschiedlichen Hz Frequenzen zu haben, die eingesetzt werden. Eine Fehlanwendung mit zu hoher oder zu niedriger Frequenz kann im schlimmsten Fall die Symptome verschlimmern. Daher ist ein gewissenhafter Umgang mit der Therapie wichtig.

Ich verwende den NeuroStim von Overo. Das Gerät ist äußerst leise und hat durch die Tropfenform des Kopfes ein weites Anwendungsspektrum. Die Hz Frequenzen lassen sich entweder manuell eingeben oder in vorprogrammierten Stufen nutzen.